meine cs.zukunft: transparenz

federico böhmecke, teamleiter technik

meine cs.zukunft: transparenz

federico böhmecke, teamleiter technik

meine cs.zukunft: transparenz

federico böhmecke, teamleiter technik

mit knowledge und fun in deine digitale zukunft

 wir leben eine offene kommunikation und transparenz auf allen ebenen. man kann bei uns sehr schnell verantwortung übernehmen.

Federico, von allen nur „Fede“ genannt, ist in Deutschland geboren und in Argentinien aufgewachsen. Mit 15 Jahren ist er mit seiner Familie wieder nach Deutschland gekommen und hat hier sein Fachabitur gemacht. Während seines Studiums der Sozialökonomie an der Universität Hamburg und unterschiedlichen nebenberuflichen Tätigkeiten kristallisierte sich für Fede immer mehr heraus, dass er wesentlich mehr Interesse und Spaß an technischen Themen hat. Heute ist er bei uns Teamleiter Technik und verantwortet ein fünfköpfiges Team für einen unserer großen Kunden.


Fede, wie bist Du zu CS.Hamburg gekommen?

Nachdem ich für mich festgestellt habe, dass ich lieber im technischen Bereich arbeiten möchte, habe ich mich während meines Studiums bei mehreren IT Firmen beworben. Hier hatte ich ein Bewerbungsgespräch, wurde gleich zum Probearbeiten eingeladen und startete dann im September 2013. Kurz zuvor im Dezember kam unsere Tochter zur Welt. Ich bin dann quasi parallel zur Ausbildung Papa geworden. Das war eine aufregende und schöne Zeit.

Wie würdest Du CS.Hamburg als Arbeitgeber beschreiben?

Wir haben hier sehr flache Hierarchien, leben eine offene Kommunikation und Transparenz auf allen Ebenen. Und man kann bei uns sehr schnell Verantwortung übernehmen. Die Arbeit, die Kunden und die Kollegen müssen mir Spaß machen und ich muss mich damit auch identifizieren können. Das passt für mich bei CS.Hamburg alles echt gut zusammen. Ich wurde gleich zu Beginn meiner Ausbildung als voll berechtigtes Teammitglied behandelt, durfte kundennah arbeiten und dadurch schnell viel Erfahrung sammeln. Das motiviert natürlich ungemein.


Was genau sind aktuell Deine Aufgaben?

Aktuell verantworte ich als Teamleiter ein Team, mit dem wir seit inzwischen 2016 direkt vor Ort bei einem unserer Kunden sitzen. Hier bin ich der direkte Ansprechpartner für unseren Kunden. D.h. ich steuere die Dienstleiter, organisiere, erstelle Angebote und Reports, plane und führe auch Projekte durch. Mehrmals die Woche nehme ich an internen Meetings in unseren Büroräumen, bzw. an Videocalls teil und habe ansonsten genau wie meine Teammitglieder meine täglichen operativen ToDos innerhalb der einzelnen Projekte.

Was gefällt Dir am meisten an Deinem Job?

Die Arbeit mit den Kollegen macht auf jeden Fall sehr viel Spaß. Mit Vielen mache ich auch was privat. Ich verstehe mich eigentlich mit allen. Ansonsten gefällt es mir sehr, dass ich viel gestalten kann und eigentlich auch ziemlich viele Freiheiten habe. So kann ich eigenständig aus meinen Fehlern lernen und meine Entscheidungen selbstständig treffen. Wenn ich aber mal nicht weiter weiß oder eine zweite Meinung brauche, dann findet sich immer ein Kollege oder einer der Geschäftsführer, mit dem man gemeinsam eine Lösung findet.


Welche Eigenschaften sollte man für einen Job in Deinem Bereich mitbringen?

Die allerwichtigsten Eigenschaften sind Ehrlichkeit und der Ehrgeiz, sich weiterentwickeln zu wollen. Man sollte die Fähigkeit besitzen, eigene Fehler zu akzeptieren, sich als Teil eines Teams sehen und Freude daran haben, andere zu unterstützen. Wenn man dann noch einen gewissen Ehrgeiz mitbringt, Aufgaben abzuschließen und auch den Wunsch hat, sich selbst und das Team weiterzuentwickeln, dann ist schon viel gewonnen. Im Grunde helfen einem weder Zertifikate noch tiefgründiges Wissen, wenn man nicht aus Leidenschaft und einer gewissen Freude heraus dabei ist. 


Würdest Du Dich heute wieder bei CS.Hamburg bewerben, und warum?

Definitiv! Hier hat man wirklich Chancen, sich weiterzuentwickeln und sich mit neuen Dingen auseinanderzusetzen. Wir pflegen ein respektvolles und vertrauensvolles Miteinander und arbeiten immer als Team zusammen. Das ist bei uns wirklich sehr ausgeprägt. Es ist schon fast eine familiäre Atmosphäre und das ist einfach sehr schön – und ich glaube auch selten. Außerdem ist die Bandbreite an Themen, die wir bedienen, sehr groß und das macht den Job einfach unglaublich interessant.


Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Freizeit?

Tatsächlich auch mit sehr vielen technischen Sachen. Aber ich zock auch mal gerne. Eigentlich mach ich ziemlich viele unterschiedliche Dinge, probiere immer mal wieder was Neues aus. Z.B. philosophiere ich gerne mit anderen, auch mir unbekannten Menschen, beschäftige mich immer mal wieder mit technischen Themen oder lese gerne.

Samsung oder iPhone?

Auf jeden Fall iPhone.


Hoodie oder Hemd?

Für die Arbeit Hemd, für Zuhause kann es auch mal ein Hoodie sein.


Festnetz oder Handy?

Handy. Festnetz benutze ich nicht. Ich bin immer überrascht, wenn das Telefon klingelt.


Chuck Norris oder Bruce Lee?

Da er ein Bart hat, würde ich sagen: Chuck Norris.


Netflix oder Prime?

Netflix.

Federico, von allen nur „Fede“ genannt, ist in Deutschland geboren und in Argentinien aufgewachsen. Mit 15 Jahren ist er mit seiner Familie wieder nach Deutschland gekommen und hat hier sein Fachabitur gemacht. Während seines Studiums der Sozialökonomie an der Universität Hamburg und unterschiedlichen nebenberuflichen Tätigkeiten kristallisierte sich für Fede immer mehr heraus, dass er wesentlich mehr Interesse und Spaß an technischen Themen hat. Heute ist er bei uns Teamleiter Technik und verantwortet ein fünfköpfiges Team für einen unserer großen Kunden.

 

Fede, wie bist Du zu CS.Hamburg gekommen?

Nachdem ich für mich festgestellt habe, dass ich lieber im technischen Bereich arbeiten möchte, habe ich mich während meines Studiums bei mehreren IT Firmen beworben. Hier hatte ich ein Bewerbungsgespräch, wurde gleich zum Probearbeiten eingeladen und startete dann im September 2013. Kurz zuvor im Dezember kam unsere Tochter zur Welt. Ich bin dann quasi parallel zur Ausbildung Papa geworden. Das war eine aufregende und schöne Zeit.

 

Wie würdest Du CS.Hamburg als Arbeitgeber beschreiben?

Wir haben hier sehr flache Hierarchien, leben eine offene Kommunikation und Transparenz auf allen Ebenen. Und man kann bei uns sehr schnell Verantwortung übernehmen. Die Arbeit, die Kunden und die Kollegen müssen mir Spaß machen und ich muss mich damit auch identifizieren können. Das passt für mich bei CS.Hamburg alles echt gut zusammen. Ich wurde gleich zu Beginn meiner Ausbildung als voll berechtigtes Teammitglied behandelt, durfte kundennah arbeiten und dadurch schnell viel Erfahrung sammeln. Das motiviert natürlich ungemein.

 

Was genau sind aktuell Deine Aufgaben?

Aktuell verantworte ich als Teamleiter ein Team, mit dem wir seit inzwischen 2016 direkt vor Ort bei einem unserer Kunden sitzen. Hier bin ich der direkte Ansprechpartner für unseren Kunden. D.h. ich steuere die Dienstleiter, organisiere, erstelle Angebote und Reports, plane und führe auch Projekte durch. Mehrmals die Woche nehme ich an internen Meetings in unseren Büroräumen, bzw. an Videocalls teil und habe ansonsten genau wie meine Teammitglieder meine täglichen operativen ToDos innerhalb der einzelnen Projekte.

 

Was gefällt Dir am meisten an Deinem Job?

Die Arbeit mit den Kollegen macht auf jeden Fall sehr viel Spaß. Mit Vielen mache ich auch was privat. Ich verstehe mich eigentlich mit allen. Ansonsten gefällt es mir sehr, dass ich viel gestalten kann und eigentlich auch ziemlich viele Freiheiten habe. So kann ich eigenständig aus meinen Fehlern lernen und meine Entscheidungen selbstständig treffen. Wenn ich aber mal nicht weiter weiß oder eine zweite Meinung brauche, dann findet sich immer ein Kollege oder einer der Geschäftsführer, mit dem man gemeinsam eine Lösung findet.

 

Welche Eigenschaften sollte man für einen Job in Deinem Bereich mitbringen?

Die allerwichtigsten Eigenschaften sind Ehrlichkeit und der Ehrgeiz, sich weiterentwickeln zu wollen. Man sollte die Fähigkeit besitzen, eigene Fehler zu akzeptieren, sich als Teil eines Teams sehen und Freude daran haben, andere zu unterstützen. Wenn man dann noch einen gewissen Ehrgeiz mitbringt, Aufgaben abzuschließen und auch den Wunsch hat, sich selbst und das Team weiterzuentwickeln, dann ist schon viel gewonnen. Im Grunde helfen einem weder Zertifikate noch tiefgründiges Wissen, wenn man nicht aus Leidenschaft und einer gewissen Freude heraus dabei ist. 

 

Würdest Du Dich heute wieder bei CS.Hamburg bewerben, und warum?

Definitiv! Hier hat man wirklich Chancen, sich weiterzuentwickeln und sich mit neuen Dingen auseinanderzusetzen. Wir pflegen ein respektvolles und vertrauensvolles Miteinander und arbeiten immer als Team zusammen. Das ist bei uns wirklich sehr ausgeprägt. Es ist schon fast eine familiäre Atmosphäre und das ist einfach sehr schön – und ich glaube auch selten. Außerdem ist die Bandbreite an Themen, die wir bedienen, sehr groß und das macht den Job einfach unglaublich interessant.

 

Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Freizeit?

Tatsächlich auch mit sehr vielen technischen Sachen. Aber ich zock auch mal gerne. Eigentlich mach ich ziemlich viele unterschiedliche Dinge, probiere immer mal wieder was Neues aus. Z.B. philosophiere ich gerne mit anderen, auch mir unbekannten Menschen, beschäftige mich immer mal wieder mit technischen Themen oder lese gerne.

 

Samsung oder iPhone?

Auf jeden Fall iPhone.

 

Hoodie oder Hemd?

Für die Arbeit Hemd, für Zuhause kann es auch mal ein Hoodie sein.

 

Festnetz oder Handy?

Handy. Festnetz benutze ich nicht. Ich bin immer überrascht, wenn das Telefon klingelt.

 

Chuck Norris oder Bruce Lee?

Da er ein Bart hat, würde ich sagen: Chuck Norris.

 

Netflix oder Prime?

Netflix.

weitere interviews 

zum interview

zum interview

zum interview

zum interview

bewerbung. jetzt.